blog

Was is Carsharing und wie funktioniert es?

Was ist carsharing

Können Sie sich vorstellen, ein Fahrzeug zur Verfügung zu haben, wann immer Sie es brauchen, und nur für die Zeit zu bezahlen, in der Sie es nutzen? Es mag verrückt klingen, ist es aber nicht. In den letzten Jahren sind temporäre Carsharing-Autovermietungsdienste in Mode gekommen. Falls Sie noch nichts davon gehört haben, keine Sorge, in diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Carsharing ist und wie es funktioniert.

In den letzten Jahren wurde ein Kampf um die Minimierung der CO2-Emissionen geführt, mit Maßnahmen wie, durch die Beschränkung des Fahrzeugverkehrs entsprechend den Emissionswerten und die Begrenzung des Verkehrs in bestimmten Stadtteilen. All dies, mit dem Ziel neue umweltfreundlichere Formen der Mobilität zu implantat.

So wurde geboren carsharing. Ein neues Verkehrskonzept, das eng mit den Millennials verbunden ist. Mit dieser Generation ist eine neue Praxis der Kollaborativ Economy entstanden, in der der Besitz eines Autos immer weniger verbreitet ist. Möchten Sie mehr wissen?

Was ist Carsharing?

„Carsharing“ bedeutet wörtlich übersetzt „Fahrgemeinschaft“. Es handelt sich um eine Alternative zu dem Modell der Autovermietung, wie wir es heute kennen. Beim Carsharing mietet der Nutzer ein Fahrzeug für einen kurzen Zeitraum, sei es für Stunden oder sogar Minuten.

Dank des Carsharing-Systems zahlen die Nutzer für die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs, entweder nach Zeit oder nach Kilometern

Darüber hinaus profitieren die Kunden von einer Alternative zum privaten Auto, mit ihr, sie die mit dem Besitz verbundenen Kosten wie Versicherung, Steuern, Wartung und Reinigung sparen.

Wie funktioniert

Um diesen Service in Anspruch zu nehmen, muss man im Voraus buchen, in der Regel über eine App, aber auch über die Website des Unternehmens oder durch einen Anruf. 

Es gibt zwei Methoden des Carsharings:

  • Verfügba einen festen Hauptsitz  haben wo das Fahrzeug abgeholt und zurückgegeben werden kann. Sie erfordern eine Reservierung von mindestens 20 Minuten im Voraus, wobei dies von dem Unternehmen abhängt, mit dem der Dienst vertraglich vereinbart wurde.
  • Free-floating, die Fahrzeuge sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt, so dass die Nutzer sie für jede Fahrt nutzen können. Um sie zurückzugeben, lassen Sie sie einfach geparkt. Sie werden über eine Telefon-App geortet und die Schlüssel befinden sich im Inneren. In der Regel ist keine Reservierung erforderlich und es gibt keinen bestimmten Zeitpunkt, an dem die Nutzung eingestellt werden muss.

Die meisten Plattformen, die diesen Dienst anbieten, haben kleine Elektroautos im Angebot, die sich ideal für den Einsatz in der Stadt eignen. 

Vorteile des Carsharings

Wenn Sie sich für einen Carsharing-Dienst entscheiden, können Sie eine Reihe von Vorteilen nutzen. Sparsamkeit und Benutzerfreundlichkeit sind die beiden, die am meisten hervorstechen. Aber sie sind nicht die Einzigen.

  • Kosteneinsparungen: Sie brauchen kein eigenes Fahrzeug zu besitzen, was erhebliche Einsparungen bei Wartung, Versicherung und Kraftstoff bedeutet. Sie zahlen nur für die Zeit, in der Sie das Fahrzeug nutzen.
  • Zeitersparnis: durch die Verringerung der Anzahl der Fahrzeuge auf der Straße wird der Verkehr und damit die Reisezeit reduziert. Dadurch wird auch die Verfügbarkeit von Parkplätzen erhöht.
  • Verringerung der Umweltverschmutzung: weniger Autos auf der Straße bedeuten weniger CO2-Emissionen.
  • Je nach Art des Dienstes ist es möglich, das Auto überall in der Stadt abzustellen.

Unterschiede zwischen Carsharing und herkömmlicher Autovermietung

Obwohl Carsharing eine zeitlich begrenzte Autovermietung ist, gibt es eine Reihe von Unterschieden zur herkömmlichen Autovermietung, die berücksichtigt werden müssen:

  • Beim Carsharing zahlen Sie nur für die Nutzung des Fahrzeugs, entweder nach gefahrenen Kilometern oder nach Stunden. Bei der herkömmlichen Autovermietung richten sich die Preise nach der Anzahl der Tage, an denen Sie das Fahrzeug benötigen.
  • Traditionelle Vermietungsunternehmen haben in der Regel einen physischen Standort, an dem der Vertrag formalisiert wird. Im Falle von Carsharing funktionieren sie meist über Apps, und es ist sehr selten, dass es physische Standorte gibt.

Was deckt die Carsharing-Versicherung?

Die Unternehmen, die diesen Dienst anbieten, decken alle Aspekte der Pkw-Versicherung ab. Das heißt, sie haben eine Haftpflichtversicherung, die für den Verkehr eines Fahrzeugs unerlässlich ist. Bei Schäden am Fahrzeug verfügen sie über eine Versicherung mit einer Selbstbeteiligung, deren Höhe vom Carsharing-Unternehmen abhängt.

Außerdem ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass trotz der Vollkaskoversicherung für Carsharing, einige Schäden wie Diebstahl oder Raub von persönlichen Gegenständen im Fahrzeug nicht abgedeckt sind. Gleichermaßen, auch die Reparatur von Reifenpannen oder Fensterschäden ist bei einigen Gesellschaften nicht abgedeckt, und sogar die Pannenhilfe ist nicht enthalten.

Aber seien Sie nicht beunruhigt. Bei mietfahrzeugversicherung.com denken wir an alles, deshalb bieten wir Ihnen eine Carsharing-Versicherung an. Mit der Sie völlig unbesorgt reisen können.

Vergessen Sie die Selbstbeteiligung. Mietfahrzeugversicherung.com übernimmt die Selbstbeteiligung zusätzlich zu vielen anderen Leistungen wie Schlüsselverlust, Gepäckdiebstahl oder Reifenpannen. Auf diese Weise sind Sie bei Ihren Carsharing-Verträgen geschützt.

Mieten Sie Carsharing-Versicherung